Thönse - 2008
Thönse 2008

Nach zahlreichen Regeländerungem zum letzten Jahr, 

mussten unsere Trecker sich mehreren komplizierten 

Operationen unterziehen, um den Ansprüchen der 

Rennleitung zu genügen.




Um in der seriennahen Klasse vorne mitfahren 

zu können, wurde ein völlig neuer Mäher wie aus dem 

nichts erschaffen.Er sollte kompakter, schneller und 

spritziger sein (Näheres kommt im Verlauf des Berichtes).
 




Nachdem die Hälfte des Teams am Freitag angerückt 

ist und sich schonmal an einem Spanferkel gestärkt hat, 

ging Samstag das Renngeschehen erst richtig los. 

Die Fahrer und Schrauber gaben alles, was bei den 

zahlreichen Anhängernin

 "Die wilden Wedemärker"- Fanshirts 

auch nicht schwer fiel.




So erkämpften sich Tim, Jens und Steffen auf dem

 offenen Gerät nach dem ersten Rennen den 12. Platz,
 
ohne Zwischenfälle, der Mäher schien endlich stabil zu sein.



Auch der neue seriennahe Mäher fuhr mit Gerd,
 
Kathrin undKlaus-Peter problemlos auf

 einen super 9. Platz.





Leider ging es im 2. Rennen aber für beide Mäher nicht

 so problemlos weiter. Dem offenen Trecker sprang

 zuerst die Kette ab, was aber innerhalb weniger 

Minuten in der Box behoben wurde. Doch dies

 sollte nicht das einzige Problembleiben, gegen

 Ende des Rennens riss auch noch der 

Gasbautenzug und der Mäher konnte das Rennen

 nur noch in stark reduziertem Tempo 

beenden und belegte den 23.Platz.



Dem seriennahen Trecker erging es leider auch nicht 

besser,die Riemen rissen und es gingen

 leider 40 Minuten Rennzeit verloren, da

 sich die Reparaturen als sehr kompliziert 

erwiesen, denn das halbe Gerät musste auseinander 

genommen werden und musste sich 

mit Platz 16 zufrieden geben.



Im Nachtrennen waren die Mäher dann wieder 

tiptop und liefen wie geschmiert. Der Offene 

kämpfte sich wieder 

langsam vor und belegte nun 

den Platz 17, der Seriennahe Rang 15.



Nachdem nach dem Nachtrennen nochmal ein 

Riemenwechsel am seriennahen Trecker notwendig

 waren, konnte es Sonntag in alter Frische weiter 

gehen. Die Renngeräte kämpften sich im 4. Lauf wieder
 
weiter nach vorn. Der Offene landete auf Platz 16, der 

Seriennahe auf 11.



Nun ging es zumindest für den gelben Blitz der seriennahen

Klasse im 5. und damit letzten Rennen darum, die Top ten
 
zu erreichen. Die Piloten des offenen Treckers wollten 

einfach nur so viele Plätze gut machen wie möglich.



Am Ende landete der Offene Mäher auf einem
 
hervorragenden 11. Platz und Tim , Steffen und Jens

 haben allen Grund stolz auf sich zu sein! 

(10 Plätze besser als letztes Jahr, schaffen sie 

das nächstes Jahr auch, stehen sie

ganz oben auf dem Treppchen)


Und Gerd, Klaus-Peter und ihre Co-Pilotin Kathrin 

haben es tatsächlich geschafft, die Top ten zu

 knacken und haben  einen ausgezeichneten 

9. Platz erreicht!


Ihr habt uns alle froh gemacht !




Da bleibt nur noch zu sagen, ein super Rennwochenende

 mit tollen Treckern, tollen Fahrern und toller 

Unterstützung von Fans und nicht fahrenden 

Teammitgliedern!

 

AKTUELLE NEWS
 
NEWS - NEWS - NEWS

Das 2. Rennen der Saison
steht vor der Tür !
Mit 3 Teams geht es am
21.05.2011 zur
Harzmeisterschaft nach
Stapelburg !
Mehr dazu in Kürze hier !

Viel Spaß beim Durchstöbern
und schon einmal THX für den
Eintrag im Gästebuch.
Werbung
 
"
 
Es waren schon 25950 Besucher (68692 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=